Sonderöffnung zum Start des Schloßsommers 2018

Am Dienstag, 1. Mai 2018, von 14:00 bis 18:00 Uhr

Beitragsbild_2

werden wir wieder, im Rahmen der Schloßsommer-Eröffnung 2018 die Schloßbibliothek für Sie öffnen.

Diese Sonderöffnung am 1. Mai ist bereits Tradition. Besucher können dann in den Medienbeständen stöbern, Bücher ausleihen oder zurückgeben. Die Schlosseulen, die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Schloßbibliothek, werden außerdem ein großes Programm vorbereiten.

Sie laden dazu ein, sich beim Bücherbasar mit Lektüre zu versorgen. Buchspenden dafür werden bereits in der Schloßbibliothek entgegen genommen. Auf Kinder warten Spiele und Bastelaktionen. An einem Stand werden Kaffee und Kuchen verkauft, der Erlös wird der Schloßbibliothek zugute kommen.von-Utes-FB-Account_6

Die Artothek ist ebenfalls geöffnet.

 

 

 

Ein Paar Eindrücke von den vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier …

Donnerstags – Stricken mit den Wollschäfchen in der Schloßbibliothek

stricken-1

Auch in 2018 sind die Paderborner Wollschäfchen wieder regelmäßig einmal im Monat donnerstags in unserer Schloßbibliothek zu Gast. Bei ihren offenen Treffen können Anfänger und Fortgeschrittene gemütlich bei einer Tasse Kaffee zusammen stricken und klönen. Gern werden neue Stricktechniken erläutert, Fragen beantwortet oder Tipps für Socken, Mützen und Kuscheltiere gegeben. Angefangene Strickarbeiten können mitgebracht werden. Wolle und Stricknadeln stellen die Teilnehmer selbst. Strickbücher aus der Bibliothek werden ausgelegt und können entliehen werden. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Wollschäfchen treffen sich jeweils von 16 – 18 Uhr an folgenden Terminen:

  • Donnerstag , 25. Januar
  • Donnerstag , 22. Februar
  • Donnerstag , 22. März
  • Donnerstag , 19. April
  • Donnerstag , 17. Mai
  • Donnerstag , 14. Juni

Wer noch Fragen hat, kann sich per E-Mail an die Paderborner Wollschäfchen wenden: strickkatze84@gmx.de

Kleine Narren feiern in der Schloßbibliothek

Kinderkarneval
Am Veilchendienstag den 13. Februar 2018 werden Pippi Langstrumpf und Superman, Cowboys und Prinzessinnen  in der Schlossbibliothek in Schloß Neuhaus Karneval feiern. Die Schlosseulen, die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bücherei, laden Kinder zwischen drei und sieben Jahren zu einem närrischen Programm mit Spielen, Basteleien, Musik und Geschichten ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Gefeiert wird von 15:00 bis 16:30 Uhr, wer mag, kommt im Kostüm.

Damit die Schlosseulen das Fest gut vorbereiten können, wird um Anmeldung bis 07. Februar gebeten: Telefon 05251/6899650.

Sonderöffnung der Schloßbibliothek und der Artothek zum Weihnachtszauber im Schloßpark

SterneErneut öffnen wir parallel zum Weihnachtszauber im Schloßpark die Türen unserer Bibliothek, und zwar am Sonntag, den 10.12.2017 von 14.00 – 18.00 Uhr.

Wenn am zweiten Adventssonntag in Schloß Neuhaus der Weihnachtsmarkt zu einem Bummel einlädt, dann ist auch die Schloßbibliothek für Sie geöffnet. Für den Nachmittag, haben wir ein buntes Programm vorbereitet. Kinder können  weihnachtliche Dekorationen basteln, ein Bücherbasar  lädt zum Stöbern ein. Advents- und Weihnachtslieder, gespielt auf der Veeh-Harfe, werden zur stimmungsvollen Atmosphäre beitragen. Besucher können auch wie zu den regulären Öffnungszeiten Bücher und andere Medien ausleihen und zurückgeben. In der festlich geschmückten Bibliothek haben sie außerdem Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen vom Weihnachtsmarktbummel auszuruhen und mit anderen Literaturfreunden ins Gespräch zu kommen.

Artothek in der Schloßbibliothek in Schloß NeuhausGeöffnet ist auch die Artothek, in der Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen ausgeliehen werden können.

Wodo – Puppentheater in der Schloßbibliothek

Am 10 November 2017 kommt das Wodo Puppenspiel wieder zu uns in die Schloßbibliothek. Die Vorstellung beginnt um 16:00 Uhr. Die Plätze sind begrenzt, deshalb wird um Voranmeldung gebeten. Die kostenfreien Eintrittskarten sind ab dem 24.10.2017 in der Schloßbibliothek während der Öffnungszeiten erhältlich.

Pippi_LangstrumpfGezeigt wird der Marionettentheaterklassiker „Pippi Langstrumpf“.
Pippi Langstrumpf fühlt sich mit ihrem Pferd und ihrem Affen in der Villa Kunterbunt sehr wohl. Annika und Thomas sind ihre Freunde. Nur Frau Prysselius möchte nicht, dass ein Kind ganz allein in einer Villa wohnt. Aber auch der Polizei gelingt es nicht, Pippi ins Kinderheim zu bringen.

Lichtbildervortrag zu Fachwerkhäusern im Kirchspiel Neuhaus

Ackerbürgerhaus Thombansen und Wecker Neuhäuser Kirchstr. von 1895
Ackerbürgerhaus Thombansen und Wecker Neuhäuser Kirchstr. von 1895

Am Freitag, den 3. November 2017 um 19 Uhr, hält Michael Pavlicic, der Vorsitzende des Heimatvereins Schloß Neuhaus, einen Lichtbildervortrag in der Schloßbibliothek zum Thema: Fachwerkhäuser im Kirchspiel Schloß Neuhaus. Dabei wird er etwa 40 Fotos von historischen Gebäuden zeigen und erzählen, wie sie genutzt wurden oder wer sie bewohnte.

Bilderbuchkino 2017 – Herbstvorstellungen

Am Montag, den 4. September 2017 starten wir unser Herbst-Bilderbuchkino. Gezeigt wird „Der Koffer mit den sieben Kronen“.

Bild zu Bilderbuchkino "Der Koffer mit den sieben Kronen"„Prinz Moritz ist es leid. Jeden Tag goldene Teller, goldene Löffel und für jeden Wochentag eine andere Krone. Aber weit und breit kein Freund!

Deshalb packt er eines Tages die Kronen in einen Koffer, steigt in sein kleines Flugzeug und fliegt in die weite Welt hinein.

Im Laufe seiner Reise sammelt der Prinz sinnliche Erfahrungen und tauscht alle seine sieben kostbaren Kronen gegen wunderbare Dinge ein, die allesamt Erfahrungen, Gefühle und Erlebnisse sind.

Löwenmut und Tigerstärke hat er an sich selbst erlebt, Wüstenstille erfahren, Wintersonne als ein seltenes Gut erlebt, sich am Wellenglitzern erfreut, die Feuerwärme schätzen gelernt, den Gesang der Nachtigall gehört und das Echo mit Staunen ausprobiert.

Letztendlich kehrt der kleine Prinz mit Heimweh nach Hause zurück. Seine Eltern erwarten ihn schon.“

Die letzte Vorstellung ist am 23.Oktober und es werden, wie immer, Kinder aus Schloß Neuhäuser Kindergärten eingeladen.

Zaubern mit und für Kinder

Zaubern mit und für KinderDer Zauberer Wernando Putschino kommt am 6. Oktober 2017 um 16:00 Uhr in die Schloßbibliothek.

„Für Kinder zu zaubern ist ein ganz besonderes Erlebnis. Es ist immer anders, aber immer fantastisch“, sagt Putschino. „Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die kleinen Zuschauer der Vorführung folgen und fieberhaft nach Erklärungen suchen.“

Ihm sei es  besonders wichtig, dass die jungen Zuschauer mit sehr viel Würde und Respekt „verzaubert“ werden, sagt  der Künstler, der aus Höxter kommt.  Es gebe nichts Schlimmeres, als eine kleine Kinderseele zu verletzten. „Ich versuche immer, den Kindern das Gefühl zu geben, dass sie selber zaubern. Entsprechend ist das Echo, welches oft von Eltern oder anderen Personen kommt. „

Bilderbuchkino 2017

Unsere Bilderbuchkino-Saison ist wieder eröffnet!

Neben den Schloß Neuhäuser Kindergärten haben wir dies Jahr zusätzlich zwei Kindergärten aus unseren Nachbargemeinden eingeladen. Wir freuen uns auf die Kita St. Michael aus Sennelager und die Kinder aus dem ESK im Hopfenweg (Paderborn).

Buchcover: Mutter-Vatter-KindWir zeigen „Mutter, Vater, Kind“ nach dem Bilderbuch von Kirsten Boie und Peter Knorr.

Dem Kindergartenkind Line wird von ihrer Mutter der nachmittägliche Besuch von Daniel aus ihrer Gruppe angekündigt. Im Gegensatz zu den anderen Jungs erscheint er ihr völlig uninteressant und viel zu mädchenhaft mit seiner Ordnungsliebe und seinem Interesse an Tuschzeichnungen und Stickbildern. Sie bevorzugt den temperamentvoll-rüpeligen Malte, den sie auch heiraten will. Als Daniel ihr Zimmer betritt, schüchtert sie ihn ein und verbietet ihm, ihr „vergiftetes“ Spielzeug zu benutzen. Erst als Daniel vorschlägt, Mutter-Vater-Kind zu spielen und ihr die Rolle der arbeitenden Mutter (im Gegensatz zum arbeitslosen Vater) anbietet, bricht das Eis. Line darf Cowboy sein und einen Büffel für das Mittagessen erlegen, während Daniel den Teddy verarztet und die Hausarbeit erledigt. Plötzlich gefällt die ungewohnte Umkehrung der Rollen Line so gut, dass ihre Heiratspläne ins Wanken geraten und sie zumindest beschließt, Daniel zukünftig im Kindergarten zu beschützen. Lines Vater taucht in der Geschichte nicht auf – vielleicht ein Hinweis auf eine besondere Situation in ihrer Familie und eine Erklärung für die Umbenennung des alten Kinderspiels „Vater-Mutter-Kind“?